Über den Wolken zu fliegen, seit jeher ist das ein großer Traum der Menschheit. Schon früh gab es die ersten Flugversuche, bis zur heutigen modernen Flugtechnik war es jedoch ein weiter Weg. Flugzeuge haben wegen ihrer großen Faszination auch Film, Musik und Literatur stark beeinflusst, in Videospielen und Online-Games sind sie oft Teil der Story.

Wie alles begann

Spätestens mit Beginn der ersten erfolgreichen Versuche mit motorisierten Fluggeräten haben es Flugzeuge vielfach in Verfilmungen geschafft. Als Pioniere gelten bis heute die Gebrüder Wright, auch der Erbauer von Luftschiffen wie dem Zeppelin ist bis heute unvergessen. Zahlreiche Geschichten rund um die Fliegerei wurden verfilmt, in Büchern beschrieben oder musikalisch präsentiert. Dadurch nahm die Flugfahrtechnik einen großen Einfluss auf verschiedene Bereiche der Popkultur und die Faszination für das Fliegen wurde in vielen kreativen Werken für immer verewigt.

Flugzeuge in der Filmindustrie

Ob rasante Action-Szenen an Bord von Flugzeugen, Absturz-Szenarios oder die Möglichkeit, mit dem Flugzeug vor den Bösewichten zu flüchten – in vielen Filmen sind historische und moderne Flugzeuge aller Art zu sehen. Besonders spannend durch die Lüfte ging es in “The Expendables 2” mit den Hauptdarstellern Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone. Ebenfalls ein Kinoschlager war der Film “Passagier 57”, ein spannender Actionfilm, in dem es um die Entführung eines Flugzeuges ging.

Dank Videospiel oder Onlinegame selbst mal ins Cockpit steigen

Oder wie wäre es damit, selbst mal das Steuer zu übernehmen und ein Flugzeug in die Lüfte zu lenken? Wer kein Pilot ist, aber dennoch nicht aufs Fliegen verzichten möchte, kann dies sehr real in verschiedenen Videos und Online-Games tun. Einigen neuen Formen der Unterhaltung (z. B. Videospiele) hat die Luftfahrt ebenfalls ihren Stempel aufgedrückt. Flugsimulatoren ermöglichen es den Spielern, das Cockpit eines Flugzeugs aus der Ich-Perspektive zu erleben, während andere Spiele das Konzept des Fliegens auf greifbare und interaktive Weise erkunden. Crash Games wie zum Beispiel “Jet X” reflektieren unsere kulturelle Faszination für das Fliegen. Und moderne Flugsimulatoren sind heute realistischer denn je. Unter anderem bieten sie durch das Tragen einer 3D-Brille extrem realistische Flugerlebnisse in einer wirklichkeitsnahen Umgebung im Cockpit sowie am Flughafen. Auch Kampfflugsimulatoren sind dabei. Mit anderen Spielern kann man hier im Multiplayer-Modus gemeinsam kämpfen.

Im Takt der Turbinen

In vielen Musikvideos, aber auch in den Texten der Künstler, spielen Flugzeuge eine Rolle. “Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.” Dies ist eine von vielen deutschen Textzeilen, in der sich alles um den Traum des Fliegens dreht. Die Faszination fürs Fliegen wird dabei auf ganz unterschiedliche Art und Weise transportiert. Zum Beispiel, um Trennungs- und Abschiedsgefühle zu beschreiben, aber auch als Ausdruck für Abenteuerlust und die Freiheit des Reisens, manchmal aber auch, um Fluchtgedanken auszudrücken. Bekannte Künstler haben Flugzeuge oft in ihre Musikvideos integriert, um das Feeling aus ihren Songs noch eindrucksvoller zu vermitteln. Manche wählten Flugzeuge sogar als Bühnendeko. Das Video der US-Band OK Go wurde in einem Flugzeug gedreht, und zwar in kompletter Schwerelosigkeit.

Fluzeuge in der Literatur

Natürlich wird die Geschichte der Luftfahrt und der Traum vom Fliegen auch in vielen Büchern thematisiert. Ein bekanntes Beispiel ist Jules Verne mit seinem Buch “Fünf Wochen im Ballon”, der ersten Abenteuergeschichte des Schriftstellers. Superhelden wie Iron Man oder Superman sind in ihren Geschichten ebenfalls häufig in Flugzeugen zu sehen, sei es als Printversion in zahlreichen Comics oder als verfilmte Varianten. Einige Autoren wie etwa Ernest K. Gann haben sich besonders häufig mit dem Thema Flugzeugen beschäftigt und immer wieder neue Geschichten rund um die Luftfahrt geschrieben.

Eine tolle Möglichkeit ist die Umschreibung des Fliegens als Metapher in der Literatur. Viele schwierige Themen und Gefühle lassen sich damit auf sehr kreative Weise beschreiben. Leser können sich so Geschichten in den Büchern noch lebendiger vorstellen. Ob Abenteuerlust, Flucht und Isolation, Freiheit und Unabhängigkeit oder Selbstverwirklichung – es gibt viele Möglichkeiten, wie Metaphern in der Literatur bestimmte Themen näher beschreiben.

Fazit

Der Traum vom Fliegen ist seit jeher faszinierend und wird von Künstler und Medienschaffenden in allen Bereichen der Popkultur auf immer wieder neue Weise interpretiert. Von der technologischen Weiterentwicklung profitieren die Filmindustrie und Gaming-Branche gleichermaßen, die Erlebnisse werden dabei immer realistischer. Sind wir vielleicht in der Zukunft mit anderen Transportmitteln unterwegs als mit dem Flugzeug? Es bleibt spannend, welche Geräte aus heutigen Science-Fiction- Filmen in der Popkultur aufgegriffen und vielleicht in Zukunft sogar für den Menschen real verfügbar sind.